Startseite > Tischtennis > Kurzchronik

Kurzchronik

Die Tischtennisabteilung des TSV Erding wurde am 20.Mai 1962 im damaligen Gasthaus “Greissl” unter dem Vorsitz des TSV-Vorstandes Herrn Georg Harrer gegründet.

Anfangs spielte man noch im Kreis Erding/Wasserburg, bevor man ab 1974 dem neuen Kreis Erding/Freising angehört.

Die Mannschaften kämpften sich bis in die Oberbayernligen vor (1984 Jugend, 1986 Damen, 1992 Herren).

Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte war die Ausrichtung der Oberbayerischen Einzelmeisterschaften im Mai 1972 mit dem noch bestehenden Rekord von über 450 aktive Teilnehmer.

Eine Premiere gab es in der Saison 2002/2003, uns gelang es als erster Verein im Bayerischen Tischtennisverband, von sechs gestarteten Mannschaften mit fünf Mannschaften aufzusteigen.
Eine tolle Leistung vollbrachten auch der ehemalige Abteilungsleiter Dr. Ingo Bettges und Jugendleiter Lukas Krementowski, wir konnten sieben Herren- und fünf Jugendmannschaften melden.

Unser Hauptaugenmerk gilt auch in Zukunft im besonderen der Jugendarbeit.